Ayurveda-Ausbildungen und -Seminare in Österreich

Ayurveda studieren in Wien und Klosterneuburg

Die Europäische Akademie für Ayurveda bildet in Österreich zum/zur Ayurveda-Ernährungstrainer/in, zum/zur Ayurveda-Koch und zum/r Ayurveda-Wohlfühlpraktiker/in, aus. Vor allen Dingen mit letzterem Abschluss erwirbst du die notwendige Qualifikation, um Ayurveda auf dem heimischen Gesundheitsmarkt zu praktizieren – mit staatlicher Anerkennung. Die fundierte Ausbildung stattet dich mit dem notwendigen Rüstzeug aus, um Menschen mit einer kompetenten Beratung und Behandlung zu ganzheitlicher Gesundheit zu verhelfen.

Wer den Ayurveda erst einmal kennenlernen und für sich selbst nutzen möchte, hat außerdem die Wahl zwischen zahlreichen Seminaren oder kann die Wohlfühlpraktiker-Module in Ernährung bzw. Massage einzeln besuchen.

Das Ayurveda-Angebot in Österreich

Ayurveda-Ausbildungen

Entdecke die Ayurveda-Ausbildungen in Wien und Klosterneuburg, die speziell auf die Anforderung in Österreich zugeschnitten sind:

Ayurveda-Seminare

Ein erster Einstieg zum Reinschnuppern, als professionelle Weiterbildung oder als Auffrischung. Wähle zwischen drei Lernformen: Live-Webinare (W), Präsenzseminare (P) und eAcademy (e)

Lerne uns und Ayurveda kennen – vor Ort in Wien oder Klosterneuburg oder einfach online. Freue dich auf: Vorträge · Ausbildungsinfos · Dozenten treffen

Petra Wolfinger ist deine Ansprechpartnerin

Ayurveda-Leidenschaft mit Herz und Hand

Petra Wolfinger beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit Ayurveda. Ursprünglich Dipl. Krankenschwester, war sie 15 Jahre im Verkauf in der Medizintechnik weltweit tätig, bevor sie mit ihren Ausbildungen zur Ayurveda-Therapeutin und Yogalehrerin begann. Seit 2007 leitet sie die Repräsentanz der Europäischen Akademie für Ayurveda in Österreich und unterrichtet Ayurveda-Massage, Ayurveda Frauen- und Kinderheilkunde und Ayurveda zur Stressprävention. Seit 2006 betreibt sie eine eigene Praxis in der Nähe von Wien. Sie ist Mutter von 2 Kindern und immer wieder begeistert wie einfach Ayurveda „funktioniert“. Ob in der Küche oder an der Massagebank.

Darüber hinaus ist sie Autorin, gemeinsam mit Kerstin Rosenberg, des Buches "Mit Ayurveda durch die Wechseljahre".

Petra, was fasziniert dich am Ayurveda? Wie hast du damals Feuer gefangen?

Ich bin mit dem Thema Kinderwunsch im Jahr 2000 nach Indien zu meiner allerersten Ayurveda-Kur gereist. Ich war damals schon 38 Jahre alt, hatte zwei Fehlgeburten und eine Grunderkrankung, hiesige Ärzte machten mir keine Hoffnung, dass das in meinem „hohen Alter“ noch was werden könnte. Indien kannte ich beruflich, ich war eine international tätige Key Account-Managerin in einem Medizintechnik-Unternehmen und hatte ca. 200 Reisetage im Jahr. So schlug ich also in einem Resort in Kerala auf. Das war zu Beginn alles andere als leicht und easy. Am zweiten Tag wäre ich am allerliebsten schon wieder abgereist. Aber der Arzt, der den Puls nahm, fragte mich nur eine einzige Frage: Warum bist du hier? In schönster Pitta-Manier habe ich dann alles, was so inhaltlich wichtig ist, aufgezählt und er hörte drei Sätze, nahm meinen Puls und sagte wieder nur einen Satz: Du hast den verkehrten Beruf. Das war es für ihn und ließ mich mächtig sprachlos zurück. Die ersten Behandlungen waren anstrengend, zum Yoga durfte ich morgens um 5 Uhr antreten, ich konnte nicht ausweichen. Es gab nur stundenweise Elektrizität, kein Telefon, kein Fax, nichts. Nur mich, die Anwendungen und die Natur. Nach drei Wochen war ich wie transformiert und auch da ist Pitta ein guter Treiber: Ich wollte einfach alles über den Ayurveda wissen. Ich musste dann aber noch ein gutes Jahr warten, denn kurz darauf wurde ich schwanger und das Kind 2001 geboren, das zweite dann 2004. Ich verdanke dem Ayurveda einfach alles.

Welche Perspektiven haben Ayurveda-Absolvierende in Österreich derzeit? Siehst du hier noch Potential?

Die Perspektiven sind in Österreich reglementiert. Das dient aber auch der Qualitätssicherheit. Unsere Ayurveda-Wohlfühl-PraktikerInnen haben ein fundiertes Wissen und eine hohe Kompetenz. Es sind ja doch 765 Stunden Ausbildung in einem Mindestausbildungszeitraum von drei Jahren. Das ermöglicht nicht nur einen Arbeitsplatz in einem Hotel, Ayurveda Resort oder als Kurbegleitung. Das ermöglicht in Österreich das Führen einer eigenen Praxis. Ich bin jetzt fast 20 Jahre mit dem Ayurveda und Yoga verbunden und beobachte, dass Ayurveda selbst nicht mehr erklärt werden muss. Die Situationen, in denen man Ayurveda mit Aloe Vera verwechselt hat, sind glücklicherweise Vergangenheit. Und auch die ayurvedische Küche ist kein rein „indisches“ Thema mehr. Das Bewusstsein der Menschen hat sich verändert und das birgt natürlich auch für uns Praktiker*innen ein gutes Potential.

An wen richten sich denn unsere Ausbildungen und Seminare? Was sollten unsere Studierende mitbringen?

Mitzubringen sind Interesse und Freude an etwas Neuem. Ayurveda öffnet dir Augen und Herz. Es ist wie ein Zurück zum Ursprung, Zurück zur Natur. Das Wissen vom Leben, das Wissen der Zusammenhänge von Nahrung und Wirkweisen auf Körper und Psyche. Das Wissen von Berührung und Anwendungen auf den Körper. Jeder Mensch, der sich für die eigene Gesundheit interessiert, kann bei uns Seminare finden, die ihn im Leben unterstützen und das Leben ein Stück schöner machen.

Ayurveda bietet alles, was wir im Regelfall attraktiv finden: jahrtausendalte Weisheit, einfach in der Anwendung, sinnlich und sinnreich und große Geschmacksvielfalt für Genießer. Auf allen Ebenen ein Gewinn, es profitieren Körper, Geist und Seele.

Ayurveda-Ausbildungen - Kompetenz aus einer Hand

Ayurveda-WohlfühlpraktikerIn

Fundierte Praxisausbildung zur anerkannten Ausübung der ayurvedischen Massage, Lifestyle-Coaching und Wellnesstherapie in Österreich.

Ayurveda-Koch

Kreativität und Freude beim Kochen und Genießen: Lerne die ayurvedische Kochkunst in ihrer Vielfalt kennen und schenke mit leckeren Rezepten neue Gesundheit, Lebensfreude und Heilung für Körper und Geist.

Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitstrainer

Praxisorientierte Ausbildung in der individuellen Ayurveda-Ernährung. Du lernst mit Diätetik-Konzepten die körperliche und psychische Konstitution auszugleichen, Befindlichkeitsstörungen zu behandeln und ein Gesundheitscoaching auf Basis der ayurvedischen Psychologie durchzuführen.

Ich habe mein Ausbildungsjahr zur Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin als sehr bereichernd wahrgenommen. Die Seminare waren gut aufeinander aufgebaut, die Dozenten nicht nur fachlich ausgezeichnet, sondern auch menschlich sehr sympathisch. Jede/n Einzelne/n habe ich als sehr engagiert, sehr begeistert und super inspirierend empfunden. Auch die Gruppe meiner Ausbildungskolleg*innen fand ich für mich sehr bereichernd. Mit einigen Kolleginnen bin ich auch 7 Jahre später noch regelmäßig in Kontakt, vor allem über Facebook. Auch die Kongresse, die die Ayurveda Akademie in Wien organisiert, empfinde ich als horizonterweiternd, weiterbildend und herzerwärmend. Ich danke euch sehr herzlich für alle Veränderungen, die meine Ausbildung bei euch in meinem Leben bewirkt hat und wünsche euch weiterhin alles Gute!

Cornelia Pessenlehner Beraterin für Burnout-Prävention und Ayurveda-Ernährung

Kommende Seminare

Typgerechte Ayurveda-Ernährung

In diesem lebendigen und informativen Intensivseminar erhältst du einen umfassenden Einblick in die vielschichtige Anwendung der ayurvedischen Ernährung zur Gesundheitsstärkung sowie zum Dosha- und Agni-Ausgleich.

  • 50% des persönlichen Gesundheitszustandes hängen von der individuellen Ernährungsweise ab
  • Ernährung entscheidet über die Funktion des Stoffwechsels, den Gewebeaufbau sowie den körperlichen und psychischen Zustand

Ayurvedisch kochen - make it easy

Ayurvedisch zu kochen kann ganz einfach sein und lässt sich mit wenig Zeitaufwand realisieren.
Du lernst:

  • die Basics für die Ayurveda-Küche
  • Umgang mit Gewürzen
  • unterschiedliche Gemüsevariationen
  • die Zubereitung von Getreiden sowie die Quellen für Protein

Ganz nebenbei lernst du, worauf du bei der Menüzusammenstellung achten solltest und wie du dich dank ayurvedischer Prinzipien besser, gesünder und wohler fühlst.

Abhyanga-Ganzkörpermassage

Der dreitägige Intensivlehrgang vermittelt die ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage Abhyanga in seiner ganzheitlichen Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Der umfassende Behandlungsablauf wird mit seinen verschiedenen Ausstreichungen, Massagegriffen und Abläufen ausführlich erläutert, geübt und supervidiert.

Ayurvedisch kochen lernen mit Adi Raihmann

Adi Raihmann, Inhaber der Karma Food-Delis in Wien, hat ayurvedisches Essen quasi in die Wiege gelegt bekommen. Dieses authentische Gefühl gepaart mit professioneller Ausbildung bei uns machen ihn zum charmanten, begabten und sachverständigen Kochschulleiter am Standort Wien/Klosterneuburg.

Im Interview mit Petra Wolfinger erfährst du von seinem Background, von seiner Leidenschaft zum Kochen, von seiner Einstellung zu Ernährung und von seinen Freestyle-Kochkursen.

Bist du in Wien, dann schau doch mal in einem seiner sieben Delis vorbei.

Fördermöglichkeiten

Die Akademie ist nach den Standards von Ö-cert zertifiziert – eine wichtige Voraussetzungen, um Fördergelder für deine Ausbildung zu bekommen.

Wie kannst du eine Förderung bekommen?
Welche Förderstellen diese Art der Ausbildung unterstützen, ändert sich von Jahr zu Jahr. Petra Wolfinger, Repräsentatin in Österreich, berät dich gern zu dem aktuellen Stand: Tel. +43 (0) 650 52 33 33 7. Ob du Anspruch auf Fördermittel hast, entscheidet dann das jeweilige Bundesland oder in Wien das WAFF.

Was können wir noch für dich tun?
Für deinen Antrag liefern wir dir gern einen Kostenvoranschlag sowie eine Übersicht über die Ausbildungsstunden (Unterricht + Selbststudium). Und dann drücken wir die Daumen, dass du eine finanzielle Unterstüzung bekommst. Viel Erfolg!

Lass dich beraten!

Repräsentantin Petra Wolfinger und ihr Team

 


Fragen und Antworten

In den FAQs findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um unsere Ayurveda-Ausbildungen und Seminare.

Kontakt per Email

* Pflichtangaben