Ayurveda-Rezepte aus Birstein

Was zeichnet die Ayurveda-Küche aus?

Essen ist im Ayurveda gleichzeitig Therapie und Genuss. Drei liebevoll zubereitete Mahlzeiten am Tag aus frischen Zutaten sorgen für das körperliche und geistige Wohlbefinden. Wichtig ist, dass die Menüs ausgewogen in den Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, scharf, bitter und zusammenziehend) ist. Außerdem sollen sie zur Tages- und Jahreszeit passen und natürlich die individuellen Bedürfnisse der eigenen Konstitution Vata, Pitta, Kapha berücksichtigen.

Und doch: Ayurvedisch kochen kann ganz einfach sein. Das Wichtigste ist, anzufangen, zum Beispiel mit einem der leckeren Rezepte, die wir hier vorstellen. Lass’ es dir schmecken!

Ayurvedische Rezepte für jede Jahreszeit

Geschmorte Rosenköhlchen mit Kartoffelstampf und Apfel-Quitten-Chutney

Der Herbst ist aus ayurvedischer Sicht eine von Vata und Pitta dominierte Jahreszeit. Die ansteigenden Herbstwinde verstärken das Verdauungsfeuer (agni) und belasten die körperliche Kraft und Immunität (bala). Mit Nahrungsmitteln und Gewürze bei denen der süße und herbe Geschmack dominiert, können nun das stabilisierende Erdelement genährt und die Doshas ins Gleichgewicht gebracht werden.

Kartoffel-Erbsen-Laibchen

Pikant gewürzte Gemüsepuffer an Aphrodite-Minze-Raita und Kohlrabi-Carpacchio regen als Frühlingsmenü das Agni an und bringen den Stoffwechsel wieder in Schwung.

Rhabarber-Nektarinen-Chutney

Dieses Chutney ergänzt leichte Sommergerichte um alle sechs Geschmacksrichtungen: süß, scharf, bitter, salzig, sauer und zusammenziehend. Die Früchte werden hier mit einer Gewürzmischung aus Trikatu, Zimt, Ingwer und Nelken raffiniert verfeinert.

Bunter Spargelteller mit Pesto

Endlich wieder Spargelzeit! Dieses Rezept kombiniert die Königin der Gemüse mit frischen Frühlingskräutern. Außerdem bringt ein Hauch von Chili das agni in Schwung.

Das innere Feuer genussvoll anregen

Der Frühling ist die Zeit, um die Altlasten des Winter zu entsorgen. Mit scharfen Gewürzen und bitterem Gemüse entfachen wir unser reinigendes inneres Feuer. Für die Yoga.ZEIT hat Kerstin Rosenberg passende Rezeptideen kreiert.

Ayurveda-Frühjahrsmenü zum Abnehmen und Entschlacken

Ein Menü mit kapha-reduzierenden Zutaten: mit ihren trockenen, leichten und erhitzenden Eigenschaften beseitigen Blattspinat, Kichererbsen, Sesam und Berberitzen überflüssigen Ballast.

Paprika-Mangold-Kokoscurry an Kürbispuffer und Aprikosen-Chutney

Ein leichtes ayurvedisches Sommermenü mit saisonalen Früchten und Gemüsen, verfeinert mit frischen Gewürzen und kühlender Kokosnuss.

Spargel mit ayurvedischer Hollandaise, Kartoffel-Küchlein und Melonen-Chutney

Die Königin der Gemüse wird hier einmal ayurvedisch zubereitet; dazu gibt es Kartoffel-Küchlein und Melonen Chutney.

Auberginen-Möhren-Curry

Auberginen und Möhren zählen im Ayurveda zu den wichtigsten Wintergemüsen: Durch ihre wärmenden und stärkenden Eigenschaften geben sie uns neue Kraft und Vitalität für die kalte Jahreszeit. Hier sind sie in einem schmackhaften Curry vereint.

Kürbis-Walnuss-Kuchen

Das leckere ayurvedische Kuchenrezept ist auch für Veganer geeignet. Schmeckt toll auch mit Vanille-Soße.

Erdbeer-Tiramisu im Glas

Eine Leckerei mit frischen Früchten der Saison. In AyurCafé getränkter Biscuit verleiht diesem Dessert eine raffiniert-würzige Note.

Spinat-Quinoa-Strudel

Frisch wie der Frühling: Mit roter Paprika-Joghurt-Sauce serviert, ist dieser Strudel ein Leckerbissen vegetarische Genießer!

Rezepte aus dem Seminar "Die Große Ayureda-Kochschule"

Vom Broccoli-Curry bis zum Orangen-Kokos-Panacotta: Udo Schneider kreierte zusammen mit seinen Kochkurs-Teilnehmern schmackhafte Ayurveda-Gerichte. Hier gibt es eine Auswahl seiner Rezepte!

Ayurveda auf's Brot: Gesunde Aufstriche

Ayurveda macht Fingerfood zum gesunden Genuss: Unsere kreativen Brot-Aufstriche sind schnell gemacht und schmecken einfach gut.

Bunter Gersten-Eintopf mit Berberitzen

Die leckere Gerstensuppe ist ideal zum Entschlacken und Abspecken: Berberitze gilt als Vitamin-C-haltiger Fatburner und Agni-Anreger, der Ihren Stoffwechsel zu neuer Aktivität und Leichtigkeit führt.

Ayurvedisches Weihnachtsmenü

Ayurveda-Gourmetküche für die Festtage: Zum Auftakt ein Brokkoli-Haselnuss-Süppchen, Kartoffel-Sauerkraut-Schnecken als Hauptgang und ein krönendes Finale: Birne mit Dattel-Aprikosen-Marzipan auf Zimtsauce.

Porree-Süßkartoffel-Curry à la Ayurveda

Das Porree-Süßkartoffel-Curry ist eine leckere Gemüse-Komposition für die auszehrenden Wintertage. Optimal, um das Immunsystem und die Lebensfreude mit einem guten ayurvedischen Essen zu stärken.

Ayurvedische Hähnchen-Roulade mit Paprika-Gemüse

Ein Rezept von Udo Schneider aus unserem Ayurveda-Kochkurs im November. Es muss nicht immer vegetarisch sein ...

Kohlrabi nach Kaschmir-Art

Ein Frühlingsrezept aus dem neuen Buch von Kerstin Rosenberg „Die Ayurveda-Ernährung“ - erscheint im Juni 2011 im SüdWest-Verlag

Ayurvedischer Schokopudding mit Chili und Safransahne

Ein aphrodisierendes Rasayana-Rezept aus unserer Ayurveda-Küche.

Polentapizza

Alle lieben Pizza... Unsere leckere Polentapizza steht der echten Pizza in Aussehen und Geschmack nicht nach, ohne jedoch über ihre negativen Eigenschaften zu verfügen.

Bunter Kichererbsentopf

Ein leckeres Dalgericht aus unserem neuen Ayurveda-Kochbuch!

Die hier vorgestellte Zubereitungsform macht die Kichererbsen butterzart und gut verdaulich.

Ayurvedisches Taboulé

Heißer Sommer – kühlendes Couscous-Rezept aus der Ayurveda-Küche.

Gefüllte Pastinaken

Ein tolles Winter-Rezept aus unserem Rezeptbuch „Die NEUE Ayurveda-Küche“.

Ein Leben in Balance mit der ayurvedischen Ernährung

Seminare entdecken und mehr erfahren

Was kannst du mit der ayurvedischen Ernährung für dich und deine Gesundheit tun?

Mit diesen Seminaren an der Europäischen Akademie für Ayurveda findest du einen leichten Einstieg. Als Live-Webinar, als eLearning-Kurs zum Selbstlernen oder ganz praktisch vor Ort in Birstein, Zürich oder Wien.

Erfahre, wie du dich typgerecht ernährst und welche Gewürze und Kräuter dich optimal unterstützen.

Typgerechte Ayurveda-Ernährung

Das Original mit Buchautorin Kerstin Rosenberg.
Finde die Ernährung, die wirklich zu Dir passt!

Gewürze, Kräuter und Öle im Ayurveda

Welche Wirkung haben Kurkuma, Kümmel & Co.? In diesem Seminar entdeckst du dein Gewürzregal als Hausapotheke.

Ayurvedisch kochen - make it easy

Ayurvedisch zu kochen kann so einfach sein! Mit diesen Basics im Gepäck kannst du sofort loslegen.

Ayurvedische Ernährung als Beruf und Lebensweg

So wirst du Ayurveda-Profi

Du möchtest den Erfahrungsschatz der ayurvedischen Ernährung für dich und andere nutzen?
Alles über die heilsame Wirkung von Nahrungsmitteln, Kräutern und Gewürzen erfahren?
Du kannst dir sogar vorstellen, mit Ayurveda beruflich zu arbeiten?

Dann sieh dich doch einmal bei den Ausbildungen der Europäischen Akademie für Ayurveda um. Hier findest du einen leichten Einstieg und wenn du gar nicht genug von Ayurveda bekommen kannst, begleiten wir dich bis in die Profi-Liga hinein.

Ayurveda-Ernährungscoach

Dein fundierter Einstieg in die ayurvedische Ernährung. Erfahre wertvolle Impulse für deine eigene Konstition und begleite andere Menschen hin zu einer gesunden Lebensweise.

Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitsberater

Für alle, die in die Tiefe gehen wollen: Als Ernährungsberater setzt du Nahrungsmittel und Gewürze als wirksame Therapie ein und stimmst Ernährungspläne individuell auf die Beschwerden deiner Klienten ab. Abschluss mit Zertifikat.

Ayurveda-Koch werden

Köche sind die Alchimisten der Lebensenergie: Verwandele die ayurvedischen Prinzipien mit kreativer Kochkunst in puren Genuss – typgerecht, saisonal und mit heimischen Zutaten.

Lass dich beraten!

Schulleiterin Ingelore Weidner und ihr Team

Montag bis Freitag
8.30 - 16.00 Uhr


Ausbildungsberatung online buchen

Du weißt noch nicht so recht, welche Ausbildung für dich die richtige ist? Du hast weitere Fragen? Im Video-Call oder Telefonat beantworten wir diese gerne.

Fragen und Antworten

In den FAQs findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um unsere Ayurveda-Ausbildungen und Seminare.

Kontakt per E-Mail

* Pflichtangaben