Spargel mit ayurvedischer Hollandaise, Kartoffel-Küchlein und Melonen-Chutney

Rezept aus der Ayurveda-Küche in Birstein von Kerstin Rosenberg

 

Spargel mit ayurvedischer Hollandaise

 

Zutaten

500 g frischer, weißer Spargel

1 Zitrone

1 TL Vollrohrzucker

½ TL Salz

2 Scheiben Ingwer

 

Für die Hollandaise

500 ml Spargelsud

4 EL Reisflocken

2-3 Safranfäden

¼ TL Kurkuma

2 EL Ghee

etwas Salz

 

Zubereitung:

1. Den Spargel schälen. Die Schalen in einem Topf mit Wasser geben (mindestens 2 Liter oder mehr)und zusammen mit 1 Zitrone (geviertelt), Vollrohrzucker, 1 Scheibe Ingwer und etwas Salz für ca. 30 Minuten auskochen. Den Spargelsud abgießen und auffangen.

2. 500 ml des Spargelsuds für die ayurvedische Hollandaise verwenden: Den Sud in einen kleinenTopf geben und die Reisflocken darin köcheln lassen. Nach 20 Minuten die Gewürze und das Ghee hinzugeben und die Soße mit dem Mixer fein pürieren. Eventuell noch etwas Salz hinzufügen.

3. In der Zwischenzeit die geschälten Spargel im restlichen Spargelsud ca. 15 Minuten weich kochen.

4. Die fertigen Spargel mit der hellen Soße zu gekochten Kartoffeln oder Kartoffel-Küchlein (siehe unten) servieren.

 

Kartoffel-Küchlein

 

Zutaten

200 g Kartoffeln

1/2 EL Speisestärke

1/2 TL Kreuzkümmel

¼ TL gem. Bockshornkleesamen

1 MS Chilipulver

1 Scheibe Ingwerwurzel

1/4 grüne Paprika

frisches Koriandergrün

Salz

3 EL Ghee

 

Zubereitung

1. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. 5 Minuten in Salzwasser vorkochen, abgießen undetwas kühlen.

2. Alle Gewürze und Zutaten fein mörsern oder hacken. Die vorgekochten Kartoffeln grob raspelnund mit den Gewürzen und der Speisestärke mischen. Mit Salz abschmecken.

3. Aus der Kartoffel-Gewürzmasse kleine Küchlein in Frikadellen-Form (ca. 1 cm dick und 5 cm breit)formen und diese auf einer Platte nochmals 15 Minuten kühl stellen.

4. Das Ghee in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffelküchlein bei mittlererTemperatur von beiden Seiten knusprig braun braten.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

 

Melonen-Chutney

 

Zutaten

½ Melone (wie Honigmelone oder Netzmelone)

1/2 TL Chilipulver

1/4 TL Kurkuma

¼ TL Koriander, gem.

1/4 TL Ingwerpulver

1 MS Piment, gem.

½ TL Senfsamen

¼ TL Steinsalz1

Sternanis, ganz

1 EL Sesamöl

Saft

1 Zitrone

2 EL brauner Zucker

 

Zubereitung

1. Die Melone schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden.

2. Die Hälfte der Melonenstücke in den Mixer geben und fein pürieren. Chilipulver, Kurkuma, Koriander, Ingwer, Piment und Salz untermischen und kurz mitmixen.

3. Das Sesamöl in einem Topf erhitzen, Senfsamen und Sternanis kurz darin anbraten. Nach wenigen Sekunden das Melonenpüree zufügen. Die Hitze reduzieren, 5 Minuten sanft köcheln lassen undden Zucker unterrühren.

4. Die Melonenstücke und den Zitronensaft dazu geben, vorsichtig umrühren und einmal aufkochen. Dann bei niedriger Hitze 3 – 4 Minuten durchziehen lassen. Das Chutney vorsichtig umrühren, dassich der Gewürzsud verteilt, ohne dass die Melonenstücke ganz zerfallen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Ein Leben in Balance mit der ayurvedischen Ernährung

Seminare entdecken und mehr erfahren

Was kannst du mit der ayurvedischen Ernährung für dich und deine Gesundheit tun?

Mit diesen Seminaren an der Europäischen Akademie für Ayurveda findest du einen leichten Einstieg. Als Live-Webinar, als eLearning-Kurs zum Selbstlernen oder ganz praktisch vor Ort in Birstein, Zürich oder Wien.

Erfahre, wie du dich typgerecht ernährst und welche Gewürze und Kräuter dich optimal unterstützen.

Typgerechte Ayurveda-Ernährung

Das Original mit Buchautorin Kerstin Rosenberg.
Finde die Ernährung, die wirklich zu Dir passt!

Gewürze, Kräuter und Öle im Ayurveda

Welche Wirkung haben Kurkuma, Kümmel & Co.? In diesem Seminar entdeckst du dein Gewürzregal als Hausapotheke.

Ayurvedisch zu kochen kann so einfach sein! Mit diesen Basics im Gepäck kannst du sofort loslegen.

Ayurvedische Ernährung als Beruf und Lebensweg

So wirst du Ayurveda-Profi

Du möchtest den Erfahrungsschatz der ayurvedischen Ernährung für dich und andere nutzen?
Alles über die heilsame Wirkung von Nahrungsmitteln, Kräutern und Gewürzen erfahren?
Du kannst dir sogar vorstellen, mit Ayurveda beruflich zu arbeiten?

Dann sieh dich doch einmal bei den Ausbildungen der Europäischen Akademie für Ayurveda um. Hier findest du einen leichten Einstieg und wenn du gar nicht genug von Ayurveda bekommen kannst, begleiten wir dich bis in die Profi-Liga hinein.

Ayurveda-Ernährungscoach

Dein fundierter Einstieg in die ayurvedische Ernährung. Erfahre wertvolle Impulse für deine eigene Konstition und begleite andere Menschen hin zu einer gesunden Lebensweise.

Ayurveda-Ernährungs- und Gesundheitsberater

Für alle, die in die Tiefe gehen wollen: Als Ernährungsberater setzt du Nahrungsmittel und Gewürze als wirksame Therapie ein und stimmst Ernährungspläne individuell auf die Beschwerden deiner Klienten ab. Abschluss mit Zertifikat.

Ayurveda-Koch werden

Köche sind die Alchimisten der Lebensenergie: Verwandele die ayurvedischen Prinzipien mit kreativer Kochkunst in puren Genuss – typgerecht, saisonal und mit heimischen Zutaten.

Lass dich beraten!

Schulleiterin Ingelore Weidner und ihr Team

Montag bis Freitag
8.30 - 16.00 Uhr


Ausbildungsberatung online buchen

Du weißt noch nicht so recht, welche Ausbildung für dich die richtige ist? Du hast weitere Fragen? Im Video-Call oder Telefonat beantworten wir diese gerne.

Fragen und Antworten

In den FAQs findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um unsere Ayurveda-Ausbildungen und Seminare.

Kontakt per E-Mail

* Pflichtangaben

Bitte beantworte folgende Sicherheitsfrage: 9 + 2