Ernährung für Kapha-Typen

Scharf, anregend und entschlackend

Das Verdauungsfeuer des Kapha-Typs ist recht schwach ausgeprägt und es lagern sich leicht Verdauungsrückstände und Schlacken im Körper ab. Aus diesem Grunde ist es auch für Kapha-Typen – trotz allerlei Diäten – besonders schwierig abzunehmen, und sie fühlen sie nach dem Essen oft müde und schwer. Einige Kapha-Typen haben eine regelrechte Abneigung gegen innere Leichtigkeit und Entschlackung entwickelt. Eine langjährige Klientin der Ernährungsberaterin Kerstin Rosenberg sagte einmal: „Eigentlich esse ich alles gern - außer das, was gesund ist! Diese Speisen bekommen mir gar nicht gut.“

Kapha-Menschen sind sehr genuss-orientiert. Stress, Ärger oder innere Konflikte kompensieren sie oft mit Süßigkeiten oder großen Mengen an herzhaftem Essen. Am frühen Morgen, späten Abend, im Frühjahr und bei Frauen vor der Menstruation ist dieses Kapha-typische Essverhalten besonders schädlich. Um einer Kapha-Störung wie ständiger Müdigkeit, obwohl man ausreichend schläft, Depressionen oder Wasseransammlungen im Gewebe vorzubeugen, sollten hier alle sehr süßen, schweren, salzigen und gebratenen Speisen gemieden werden.

Veränderung in kleinen Schritten

Ayurveda-Berater sollten Ratsuchenden mit einem starken Kapha dabei helfen, sich selbst und ihren Körper liebevoll anzunehmen. Tägliche Bewegung im Freien, Yoga, eine leicht verdauliche Zusammenstellung der einzelnen Speisen, viel Gemüse und stoffwechselanregende Gewürze wie Curcuma, Coriander, Cumin, Methi (Bockhornkleesamen) und Knoblauch können ein starkes Kapha ausgleichen.

Meist bringt schon eine kleine Ernährungsumstellung den trägen Stoffwechsel in Bewegung. Allerdings fällt es Kapha-Typen besonders schwer, von liebgewonnenen Gewohnheiten loszulassen. In diesem Falle ist es erfahrungsgemäß besser, sich mit einer kleinen Ernährungsumstellung langsam in die neue Lebensweise einzuschleichen, als eine radikale Rosskur ohne Dauer durchzuführen.

Kapha Frau

Fünf Tipps zum Ausgleich des Kapha-Doshas

  1. Gewöhne dir einen gleichmäßigen und harmonischen Lebensrhythmus an und pflegen deine Gewohnheiten.

  2. Iss drei regelmäßige, liebevoll zubereitete und gekochte Mahlzeiten am Tag.

  3. Vermeide alle kalten, blähenden, und schwer verdauliche Speisen wie Kohl, Paprika, Pilze, Hülsenfrüchte und Rohkost, insbesondere nach 16.00 Uhr.

  4. Gehe früh schlafen und massiere dir vorher die Füße mit Sesamöl ein.

  5. Habe Vertrauen in deine eigene Kraft und finde Ruhe in dir selbst.

Geeignete Lebensmittel für Kapha

Durch Ernährung zu mehr Balance

Früchte Apfel, Beeren, Kirschen, Mango, Pfirsich, Birne, Rosinen
Gemüse Kohl, Karotte, Blumenkohl, Sellerie, Aubergine, Knoblauch, Zwiebeln, Petersilie, Erbsen, Rettich, Spinat, Sprossen, Fenchel
Getreide Gerste, Mais, Hirse, Hafer
Hülsenfrüchte Alle Hülsenfrüchte, ausgenommen weiße Bohnen, schwarze Linsen, Mung Dal
Nüsse und Saaten wenig, Kürbiskerne
Öle und Fette wenig, Ghee
Gewürze Ingwer, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom, Nelken und Kurkuma
Sonstiges Honig als Süßungsmittel